PHYSIOFINA - Mobile Physiotherapie
in Hamburg und Kiel

25.07.2021

"Dankbarkeit erfahren und Fortschritt sehen - das macht mich glücklich"

"Fina Steen ist selbständige Physiotherapeutin und Masseurin. An ihrer Arbeit findet sie toll, dass sie mit Menschen zusammenarbeitet: „Ich brauche Abwechslung und immer neue Erlebnisse. Ich finde das einfach total schön, dass man mit so einfachen Dingen – also für mich mittlerweile einfachen Dingen – Menschen helfen kann.“ Damit meint sie zum Beispiel Übungen, mit denen der Patient oder die Patientin ein Stück Mobilität zurückerlangen, wie zum Beispiel am nächsten Tag wieder eine Treppe hoch- und runterzulaufen."

Silke Fuchs, 2021, "Dankbarkeit erfahren und Fortschritt sehen - das macht mich glücklich", VPTMagazin, Ausgabe 06, 7.Jahrgang, Seite 12.

"wie Fina die Ungleichheit im Gesundheitssystem aufbessern will"

"Ich fand es ungerecht, dass ich nur die Reichen behandeln kann, und habe nach einem Weg gesucht, mit dem ich alle behandeln kann. Bei der Recherche habe ich dann gedacht: Was ist mit denen, die gar keine Versicherung haben?"

https://www.kohero-magazin.de/physiotherapie-auf-raedern/ abgerufen am 23. Juli 2021 um 23.30 Uhr, Artikel von Emily Kossak, Interview.

17.07.2021

13.03.2021

"Physio for free"

"Die Aktion soll Ungleichheiten im Gesundheitssystem ausbessern und zum Beispiel geflüchteten oder obdachlosen Menschen helfen"

https://facebook.com/GeheimtippHamburg/photos/a.373083982794122/3216916681744157 abgerufen am 13.März 2020 um 12.01 Uhr

"Hilfe für das körperliche und seelische Wohl"

"Hamburg zeigt sich immer wieder von solidarischer Seite. So stellt Fina Steen aktuell ein soziales Projekt auf die Beine, das auch Menschen ohne Krankenversicherung den Zugang zu Physiotherapie erlauben soll."

https://kiekmo.hamburg/artikel/stadt-verkehr/gute-nachrichten-aus-hamburg abgerufen am 3.März um 17.05 Uhr.

03.03.2021